Spreu und Weizen

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

beginnt jetzt für Sie auch die vielleicht schönste Zeit des Jahres- Sommer, Ferien, Urlaub, Ausschlafen, Sport treiben, Party, Freunde treffen, usw.? Genießen Sie diese Zeit ganz bewusst, das schafft körperliche und mentale Energiereserven.

Realistische Ziele setzen

Mancher wird sich auch mit möglichen guten Vorsätzen auseinandersetzen. Mag es der Schüler sein, mögliche Lücken über die Ferien schließen zu wollen, mag es eine beabsichtigte Reduktion bestimmter Nahrungs- und Genussmittel sein, oder mag es der Vorsatz sein, im Urlaub mal nicht bzw. nur eingeschränkt dienstlich erreichbar zu sein, was auch immer es sein mag: setzen Sie sich realistische Ziele!

Spreu vom Weizen trennen

Eine bewusste Betrachtung Ihrer persönlichen Situation und eine Einteilung Ihrer Ziele in kleine Etappen schafft eine gute Ausgangsbasis für ihre Realisierung. Trennen Sie die Spreu vom Weizen, Wichtiges von Unwichtigem. Wählen Sie bewusst Ihren persönlichen individuellen Weg. Was für andere gut ist, muss für Sie noch lange nicht erstrebenswert sein. Andersherum lassen Sie auch andere ihren bewussten Weg gehen. Praktizieren Sie eine achtsame bewusste Haltung und respektvollen Umgang miteinander.

Der erste Schritt

In meiner Praxis für Naturheilkunde in Meerbusch, Lank-Latum, erlebe ich immer wieder, wie schwer es uns doch fällt, den Alltag, den manchmal gar täglichen Wahnsinn, in eine bewusste achtsame Lebenshaltung umzusetzen. Sehen wir uns als permanent Übende an unserem Leben! Getreu dem Motto folgend: „Auch eine Reise von tausend Meilen, beginnt mit einem Schritt.“  (Laotse).

Meine Erfahrungen in der Anwendung der traditionellen chinesischen Medizin zeigen, dass aus den sogenannten fünf Wandlungsphasen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, sie stehen in einer engen Wechselbeziehung, zwei Wandlungsphasen uns als Konstitution dominieren, unseren Körper und Geist beschreiben. Oft wird eine weitere Wandlungsphase als Schwäche erkennbar. So könnte z.B. nach Vorstellung der traditionellen chinesischen Medizin um bei dem obigen Bild „Trennung von Spreu/Weizen“ zu bleiben, eine Schwäche im sogenannten Erdelement vorliegen.

In meiner Heilpraktikerpraxis in Meerbusch, Lank-Latum, nutze ich moderne westliche, traditionelle chinesische als auch allgemeine Naturheilverfahren. Ziel ist es, in einem ausführlichen Patientengespräch, das Beziehungsgeflecht möglicher Symptome in einen gemeinsamen Zusammenhang zu stellen. In gemeinsamer Abstimmung erarbeite ich mit Ihnen Ihren individuellen Behandlungsplan. Wünschen Sie weitere Informationen? Freue ich mich auf Ihren Kontakt. Ich berate Sie gerne!

Herzlichst Ihre

Heilpraktikerin in Meerbusch, Lank-Latum

Sandra Bohlmann