Praxis für Naturheilkunde Dr. rer. nat. Sandra Bohlmann, Heilpraktikerin in Meerbusch

flower-887443

Nach der Infektwelle – was nun?

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

geht es Ihnen auch so? -Endlich Frühlingsanfang, das macht den für Sie harten Winter endlich passé! Sie fühlen sich immer noch ganz erschöpft von einem oder gleich mehreren grippalen Infekten oder gar der echten Grippe des vergangenen Winters?

Immunsystem bringt Höchstleistung

Gerade zur Erkältungszeit im Winter läuft unser Immunsystem auf Hochtouren. Es muss die verschiedensten Erreger abwehren, denen wir ausgesetzt sind. Da wir im Winter insgesamt häufiger gemeinsam mit vielen Menschen auf engem Raum zusammen sind, ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung insgesamt größer als im Sommer. Manche Erreger haben auch gerade in der Winterzeit Hochsaison und fordern unser Immunsystem geradezu heraus. Haben wir uns dann doch einmal angesteckt, so ist dies je nach Erreger und individueller Immunlage meist aber noch kein dramatisches Ereignis. Viele Infekte sind nach einer Dauer von bis zu zwei Wochen überstanden und vollständig auskuriert.

Längerfristige Symptome nach einem winterlichen Infekt

Manch ein Betroffener ist aber von längerfristigen Symptomen betroffen. Diese sollten von Ihrem Arzt abgeklärt werden! Selbst wenn beispielsweise Husten, Schnupfen und Heiserkeit abgeklungen sind, kann eine Erschöpfung sehr lange andauern. Manchmal zeigt sich auch eine gewisse Bewegungseinschränkung. Die Glieder fühlen sich irgendwie nicht so beweglich an wie sonst und man verspürt eine gewisse Schwere. Manchmal hält sich aber auch längerfristig ein gewisser Husten oder Schnupfen, die Schleimhäute scheinen gereizt. Der konsulitierte Haus- und Facharzt kann aber keine weitere infektiöse Ursache ausmachen.

Regeneration nach der Grippe-/Infektwelle

Geduld ist im Genesungsprozess gefragt und eine gewisse Schonung trägt u.a. zur Regeneration bei. Der eine regeneriert leichter nach Infekten als der andere. Das mag individuell verschiedenen sein, kann aber für denjenigen, der eine längere Regenerationsphase benötigt auch durchaus auch belastend sein. Der Alltag läuft weiter, die schon durch akute Krankheitsphase liegengebliebene Arbeit verlangt nach Aktivität. So sind wir in unserer modernen Gesellschaft geneigt, schnell wieder auf das Gas zu treten, ohne uns um uns zu kümmern. Manchen von Ihnen mag sogar jetzt im beginnenden Frühling noch wieder ein akuter Infekt ereilen. Hier könnte eine allgemeine Schwäche des Körpers nach bereits vorangegangenen Infekten vorliegen oder auch ein zurückliegender Infekt nicht vollständig auskuriert sein.

Wie kann ich Ihnen als Heilpraktikerin nach der Grippe-/ Infektwelle helfen?

Es sei noch einmal betont, nicht ausheilen wollende Infekte sollten von Ihrem Arzt bewertet werden. Sind wir aber in der Phase, in der wir sagen „Abwarten und Tee trinken“, „Wird-schon-wieder, nur Geduld“, reiche ich Ihnen meine Hand als Partner, um Sie bei Ihrer Regeneration zu unterstützen.  Ich helfe Ihnen dabei, sich um sich zu kümmern. Aus meiner Erfahrung bietet die westliche moderne und die Naturheilkunde einige Optionen, um die Regerationsfähigkeit zum einen kurzfristig aber auch langfristiger zu unterstützen. Des Weiteren ist es sinnvol bei bestehenden Symptomen wie z.B. Hustenreiz, fortwährend oder wieder aufflammende laufende oder verstopfte Nase sowie bei gereizten Schleimhäuten nach möglichen Ursachen zu suchen. Hierbei unterstütze ich Sie gerne. Die Grundlage für eine fundierte Beratung ist eine umfassende Erfassung Ihrer individuellen gesundheitlichen Situation, Anamnese. Basierend auf diesem Ergebnis berate ich Sie gerne, welche Maßnahmen Ihre Regeneration unterstützen könnten. Gerne berate ich Sie hierzu und erstellen mit Ihnen Ihren individuellen Behandlungsplan. Als Heilpraktikerin mit beruflichen Wurzeln in der Naturwissenschaft folge ich dem Credo „Inspiriert von Natur und Wissenschaft- der Heilkunde verbunden.“ Ich bringe moderne westliche als auch traditionelle und naturheilkundliche Verfahren für Sie in individuellen Behandlungskonzepten zusammen. Nehmen Sie doch einfach mit mir Kontakt auf und Ihre Gesundheit in eigene Verantwortung! Ich freue mich auf Sie!

Herzlichst Ihre
Heilpraktikerin in Meerbusch, Lank-Latum

Sandra Bohlmann

Scroll to Top