Praxis für Naturheilkunde Dr. rer. nat. Sandra Bohlmann, Heilpraktikerin in Meerbusch

Darmflora- Eine symbiotische Leidenschaft

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

geht es Ihnen vielleicht auch so- der Herbst hat gerade erst begonnen und schon erwischt Sie der erste Infekt? Sie wissen, um Ihre Infektabwehr ist es nicht gut bestellt? Sie werden Ihren ersten Infekt der noch jungen „Erkältungssaison“ nicht los?
Neigen Sie zu Allergien oder haben gelegentlich trockene juckende Haut, gar Neurodermitis oder Schuppenflechte?
Vielleicht treten diese genannten Beschwerden sogar in Kombination mit sehr weichen, breiigen bis durchfallartigen oder umgekehrt sehr harten, festem Stuhlgang oder häufigen Oberbauchbeschwerden, Blähungen und Sodbrennen zusammen auf?
Ihre Leistungsfähigkeit ist sehr eingeschränkt, nach kürzesten Anstrengungen sind Sie körperlich und geistig sehr erschöpft? Sie fühlen sich geradezu ausgelaugt?
Und fast hätte ich es vergessen…insbesondere an die Frauen unter Ihnen, wann hatten Sie zuletzt eine Blasenentzündung? Etwa kürzlich, womöglich bereits mehrfach in diesem Jahr?

Darmflora im Fokus

In meiner Praxis für Naturheilkunde in Meerbusch, Lank-Latum kümmere ich mich um Patienten mit vielfältigen Beschwerdebildern. Dabei nehme ich sehr häufig auch den Darm und seine symbiontischen Bewohner, die Darmbakterien, in den Fokus. Meinen Erfahrungen nach, zeigen Stuhlproben häufig gravierende Veränderungen in der Zusammensetzung der mikrobiellen Besiedlung des Darms/ Darmflora. Ich beobachte auch, dass basierend auf der Analyse des Darmflorastatus individuell angewandte Therapiekonzepte die Zusammensetzung der mikrobiellen Besiedlung des Darms/ intestinalen Mikrobioms/ Darmflora beeinflussen.

Intestinale Mikrobiom- die Summe der Darmbakterien

Das intestinale Mikrobiom/ Darmflora besteht aus einer Vielzahl an Darmbakterien. Zu unserer Gesundheit tragen z.B. sogenannte immunmodulatorische, protektive, mukonutritive, ballaststoffabbauende und neuroaktive Darmbakterien, sogenannte Mikrobiota, bei. Andere Bakterien sowie Hefen und Schimmelpilze können, wenn Sie in zu großer Zahl auftreten, gesundheitliche Probleme bereiten.

Darmflora- ein empfindliches Biotop

Umwelteinflüsse, Nahrung, Medikamente, v.a. Antibiotika, aber auch körperliche und seelische Belastungen können die Symbiose der gesunderhaltenden Bakterien in unserem Darm kräftig durcheinanderbringen. Auf Dauer kann eine Verschiebung der Zusammensetzung des mikroökologischen Gleichgewichtes in unserem Darm zu Lasten gesunderhaltender Bakterienstämme, eine sogenannte Dysbiose,  zu dauerhaften, chronischen Beschwerden führen.

Mein Beitrag

Aufgrund meiner Beobachtungen sorge ich mich sehr um unsere Darmgesundheit und Ihr Wohlergehen. Gemäß meinem Anspruch: „Inspiriert von Natur und Wissenschaft – der Heilkunde verbunden“ möchte ich meinen Beitrag zu Ihrem Wohlergehen leisten und Sie ermutigen, den Weg in meine Praxis zu nehmen. Gerne berate ich Sie. Ich freue mich auf Ihren Kontakt! Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Darmgesundheit in den Blick nehmen.

Herzlichst Ihre

Heilpraktikerin in Meerbusch, Lank-Latum

Sandra Bohlmann

Scroll to Top