Praxis für Naturheilkunde Dr. rer. nat. Sandra Bohlmann, Heilpraktikerin in Meerbusch

Magen-/Darmbeschwerden und Nahrungsmittelintoleranzen

Magen-Darm-Beschwerden gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden. Sicherlich hatten auch Sie schon unter Durchfall, Blähungen, Verstopfungen oder Sodbrennen zu leiden. Oft handelt es sich um einen harmlosen Infekt, der schnell ausgestanden ist. Treten Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung ständig oder in sehr kurzen Abständen auf, sollten die Ursachen abgeklärt werden. Lässt sich trotz anhaltender Beschwerden keine organische Ursache finden, könnte z.B. ein Reizdarm-Syndrom vorliegen. Bei Blut im Stuhl ist eine medizinische Abklärung wichtig und sinnvoll, um etwaige schwerwiegende Erkrankungen, wie z.B. Tumore, auszuschließen.

 

Darmgesundheit als Basis des Wohlbefindens

Unser Darm ist nicht nur für die Verdauung und Aufspaltung der Nahrung zuständig. Die Darmflora, das ist die Gesamtheit der im Darm vorzufindenden Bakterien, beherbergt einen großen Teil der Abwehrkräfte unseres Organismus. Ist die Darmflora nicht mehr in Ordnung, kann das nach der Ansicht der Naturheilkunde das gesamte Immunsystem beeinflussen und zu chronischen Erkrankungen führen.

 

Welche Ursachen können Magen-Darm-Beschwerden haben?

Unsere Verdauung ist ein sehr komplexes System, auf das viele Faktoren Einfluss haben. Ob Reflux, Völlegefühl, Blähungen, Verstopfung oder Durchfälle im Vordergrund der Beschwerden stehen, ist individuell verschieden. Auch die Ursachen sind sehr unterschiedlich:

  • Ernährung: Eine Ernährung mit zu wenig Ballaststoffen, aber zu viel Zucker und zu viel Fett, wie beispielsweise in Fertigprodukten, kann das empfindliche Gleichgewicht im Darm stören. Kaffee, Nikotin und Alkohol können das Verdauungssystem ebenfalls belasten.
  • Stress: Kann sich nach Ansicht der Naturheilkunde auf die sogenannte Darm-Hirn-Achse auswirken
  • Nebenwirkung von Medikamenten
  • Zu wenig Bewegung
  • Bakterielle oder virale Infekte

Nahrungsmittelunverträglichkeiten/Nahrungsmittelintoleranzen (NMI)

Beschwerden wie Bauchkrämpfe, Übelkeit, Blähungen, Durchfall, aber auch Herzrasen oder Kopfschmerzen, die nach dem Genuss bestimmter Lebensmittel ausgelöst werden, sind häufig zu beobachten. Dabei könnte es sich um eine Nahrungsmittelintoleranz (NMI) oder -sensibilität handeln. Dazu zählen beispielsweise die Laktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit, Histaminunverträglichkeit und Fruktoseintoleranz.

Liegt hingegen eine eher seltene Nahrungsmittelallergie vor, sprechen wir von einer echten immunologischen Abwehrreaktion des Körpers. Meist geht es bei Erwachsenen um Kreuzallergien mit einer Pollenallergie. So vertragen Birkenpollenallergiker beispielsweise oft keine Nüsse.

Reizdarm-Syndrom – viele Beschwerden ohne organische Ursachen

Vielleicht gehören Sie zu vielen Millionen Deutschen, die immer wieder unter Magen-Darm-Beschwerden wie Verstopfung, Blähungen, Durchfall, aber auch Sodbrennen leiden. Sie haben viele Untersuchungen hinter sich, doch es konnte keine organische Ursache für Ihre Beschwerden gefunden werden. Dann kann es sein, dass Sie unter einem Reizdarmsyndrom leiden. Die Entstehung und Zusammenhänge bei einem Reizdarm sind nicht abschließend geklärt, aber ein empfindlicher Darm, mögliche Infektionen und auch psychischer Stress scheinen eine Rolle zu spielen. Frauen sind vermutlich häufiger als Männer betroffen.

Wie kann ich Sie bei Magen-Darm-Beschwerden unterstützen?

Mithilfe einer ausführlichen Anamnese, der Erfassung Ihres bisherigen gesundheitlichen Befindens über Ihren Lebenszeitraum, möchte ich die Ursachen für Ihre Beschwerden herausfinden. Anschließend erarbeiten wir gemeinsam ein individuell für Sie stimmiges Behandlungskonzept. Dabei wählen wir aus verschiedenen Methoden der Naturheilkunde. Mein Credo „Inspiriert von Natur und Wissenschaft – der Heilkunde verbunden“ treibt mich in meinem Bemühen um Ihre Gesundheit an.

Haben Sie noch Fragen zu Thema Darmgesundheit oder Magen-Darm-Beschwerden oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Sprechen Sie mich einfach an, ich freue mich auf Sie.

Gerne berate ich Sie. Bitte sprechen Sie mich an!

Herzlichst Ihre
Heilpraktikerin in Meerbusch, Lank-Latum

Sandra Bohlmann

 

Signatur/ Logo von Heilpraktikerin Sandra Bohlmann, Meerbusch

 

 

 

Scroll to Top